Der Wütende Mob

Mal eine kleine Anekdote zum gestrigen Fußballspiel der EM, damit ihr mal mitbekommt was das für einen außenstehenden für einen Eindruck macht:

Ich hab mich noch nie für Fußball interessiert. Kein Meter. Dementsprechend freue ich mich, dass man während der Rest des Landes bei einer WM oder EM beim gemeinsamen glotzen ist in aller ruhe einkaufen gehn und so Dinge erledigen kann.

Jetzt ergab sich gestern Abend gegen 22:30 die Situation, dass ich meine Freundin in Hanau vom Bahnhof abgeholt habe, denn bei uns in Gelnhausen hält kein ICE und um die Uhrzeit kommt man hier auf dem Land nicht mehr so einfach von A nach B, erst recht nicht wenn besagter ICE auch noch Verspätung hat. So weit so gut, weiter gings nach Gelnhausen zum dortigen Bahnhof, da befindet sich nämlich eine Packstation aus der wir noch was raus holen wollten. Da ist ne Einbahnstraße die am Bahnhof, einem Parkplatz, paar Kneipen etc vorbei führt, so weit kein Problem, ich dachte mir ja schon dass da etwas gefeiert wird und war mit entsprechendem Ignore-Modus vorbereitet.

So viel zu Vorgeschichte, aber was dann geschah hat alle meine Erwartungen gesprengt. Ich weiß nicht ob es an der Bahnverspätung lag oder ich einfach zu langsam gefahren bin, jedenfalls sind wir genau pünktlich zum Spielende gekommen.

Bis zur Packstation kamen wir gar nicht, denn es ist urplötzlich ein riesiger langsamer Lindwurm von Autocorso um uns herum gespawnt. Hätte ich mit leben können, wenn er sich denn wenigstens alle paar Minuten wenn die Ampel an der nächsten Kreuzung grün wird auch mal bewegt hätte. Das wurde aber durch „feiernde“ „Menschen“ erfolgreich verhindert. Also ich will hier keinem die Party vermiesen, aber das gestern war echt nicht mehr schön. Es wurden Bengalische Feuer und/oder irgendwelche Signalfackeln und Rauchbomben gezündet, auf offener Straße. Ein Wütender Partymob kam aus den Kneipen, hat an ALLEN Autos die da waren – völlig egal ob mit feiernden Einzellern die man an Trikots und Flaggen und Kriegsbemalung erkennen konnte oder Zivilisten wie uns besetzt – richtig übel herum geschaukelt und auf Dach und Motorhaube herum getrommelt. Man kann die Gesamtsituation jemandem der es nicht gesehn hat echt nicht einfach beschreiben, aber ich hatte Angst um unser Leben. Ich hatte auch Angst, dass mir diese größtenteils besoffenen Vollidioten das Auto kaputt randalieren. Den kleinen Corsa vor uns hätten sie fast umgekippt bekommen. Ich habe mir die schrecklichsten Dinge ausgemalt, etwa dass ich meinen Job verliere weil diese Honks den Firmenwagen zerlegen und mein Chef mir die volle Schuld gibt weil er nicht glaubt dass ich nicht in voller Absicht den Autocorso zur Bespaßung besucht habe. Oder ich im Krankenhaus lande, wenn ich durch die die Straße blockierende Menge einfach durch gefahren wäre und die mich dann aus dem Auto zerren, ich hätte ja wem über den Fuß rollen können und man weiß ja nie wie so eine wilde Masse die sich dem Herdentrieb folgend erfolgreich ihre rudimentären kognitiven Restfähigkeiten abgeschaltet hat reagiert.

Nach etwa einer halben Stunde kam dann die Polizei mit 2 Streifen und 4-5 Mannschaftswagen. Glaube die haben irgendwo gewartet und gehofft dass es noch deeskaliert, was aber nicht passiert ist. Ich war jedenfalls heil Froh als ich dann endlich wenden konnte und aus dem wütenden Mob wieder draußen war.

Also nochmal kurz: Ich will keinem die Party versauen. Feiert, das mach ich auch gerne. Aber tut es bitte so, dass es keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellt. Ich mein, das War jetzt Viertelfinale oder so. Was macht ihr, wenn wir das Finale gewinnen? Ich seh schon die halbe Altstadt brennen. Und versucht vielleicht es ein bisschen weniger mit diesem merkwürdigerweise immer nur zur WM oder EM auftretenden Nationalstolz zu übertreiben.

One Comment

  1. Posted 23. Juni 2012 at 09:05 | Permalink | Antworten

    bevor mir der nächste vorhalten will dass ich mit sowas hätte rechnen müssen: das habe ich. allerdings bin ich auch davon ausgegangen vor spielende wieder „in sicherheit“ zu sein. was auch der fall gewesen wäre, hätte die bahn sich nicht verspätet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: